Stockholm City Bikes – Fahrräder in Stockholm ausleihen

Ein Trend für Touristen ist dieses Jahr unverkennbar: Stockholm mit dem Fahrrad entdecken. Und kaum eine Stadt ist so perfekt dafür ausgestattet wie Stockholm (man kann natürlich hier einwerfen: Kopenhagen oder Amsterdam, aber landschaftlich kann keine Stockholm das Wasser reichen). Hier erfahrt ihr alles wie ihr euch einfach und schnell ein Fahrrad in Stockholm ausleiht und damit die Stadt entdecken könnt.

Der Anbieter der Fahrräder ist City Bikes und sie haben die letzten Jahre ein grosses Netz an Verleihstationen über die Stadt verteilt angelegt. Dieses Jahr hat man dem ganzen einen kräftigen Schub gegeben: mit der „Season Card“. Die „Season Card“ erlaubt vom 1. April bis zum 30. Oktober die Nutzung der City Bikes zum Preis von 300 SEK (ca. 32 Euro). Alternativ gibts die 3-Tageskarten für 165 SEK (ca. 17Euro).

Auf der Webseite on Citybikes findet ihr alle Informationen leider nur in Schwedisch und Englisch, deshalb werde ich euch das ganze hier ausführlich vorstellen und ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

Die Anmeldung für Citybikes…

Die Anmeldung ist ganz leicht auch für Touristen machbar. Alle 7-Eleven, Pressbyran und SL-Citystores bieten die Anmeldung an. Wichtig dabei: Ausweiss/ID-Card. Personen unter 18 bekommen eigentlich keine Karte, bei meinem Sohn ging es aber trotzdem.

Alternativ: einfach im Hotel an der Rezeption fragen. Viele Hotels bieten die Registrierung für ihre Gäste ebenfalls an.

Nach der Registrierung kann es sofort losgehen.

Die App für Citybikes

Die Citybikes-App ist nicht zwingend erforderlich, aber sie erleichtert das leihen von Fahrrädern ungemein. Die App ist für iPhones und Android erhältlich. Über die App könnt ihr auf einer Karte alle Stationen anzeigen lassen (inkl. verfügbarer Fahrräder oder freier Slots zum abgeben). Über die App werde ich noch einen extra Artikel schreiben (mit Fotos), aber gerade das prüfen auf verfügbare Fahrräder oder Slots zum abgeben ist essentiell, wenn ihr viel unterwegs seit.

Ausserdem könnt ihr defekte Fahrräder an Citybikes melden (ohne Anmeldung!).

Und los gehts

Nach der Registrierung könnt ihr wie gesagt sofort loslegen. Über die App findet ihr bequem die nächste Station. Wenn ihr Glück habt sind dort Fahrräder verfügbar und ihr könnt gleich loslegen. Nachdem ihr euch ein Rad geholt habt könnt ihr 3 Stunden damit herumfahren. Innerhalb der 3 Stunden müsst ihr es an einer beliebigen Station abgeben (sonst gibt es Strafpunkte und bei 3 Strafpunkten werdet ihr gesperrt).

Wenn ihr das Rad abgeben wollt könnt ihr euch wieder über die App eine Station suchen. Dort solltet ihr prüfen ob Slots frei sind. Wenn nämlich alle belegt sind, werdet ihr euer Rad nicht los!

Beim abgeben müsst ihr darauf achten, das nach dem Einhängen die Lampe an der Station auf Rot sprint. Erst dann ist das Rad richtig abgegeben!

Tipps und Tricks

Zum Schluss noch ein paar Tipps und Tricks.

  1. Plant eure Touren etwas.  Also schaut vorher am PC/in der App wo sich Stationen befinden und ggf. auch nach Alternativen. Es kommt schon vor, das es keine Fahrräder gibt oder alle Slots zum Abgeben belegt sind. Manchmal fallen auch Stationen komplett aus (wie heute die Station in der Bondegatan).
  2. sucht nicht auf den letzten Drücker eine Abgabenmöglichkeit. Lieber unterwegs die Räder tauschen (Sprich: an eine Station ranfahren, altes Rad abgeben und neues mitnehmen – dann laufen die 3 Stunden wieder von vorne)
  3. der Service ist bemüht, aber gerade bei technischen Problemen an den Stationen dauert es tw. Stunden/Tage – zögert aber trotzdem nicht den Support zu kontaktieren – die sind wirklich nett

 

Und nun wünsche ich euch viel Spass beim entdecken Stockholms per Fahrrad… Bike on 🙂

Kontaktdaten:

Webseite: www.citybikes.se

Telefon: +46-77-4442424

Ein Kommentar zu “Stockholm City Bikes – Fahrräder in Stockholm ausleihen

  1. Pingback: Stockholm City Bikes - die App - Stockholm-entdecken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.